Volvo P1800 S Coupe von 1964


Restaurationsbeschrieb

Antriebsstrang

Der Motor war bei Anlieferung im Fahrzeug eingebaut und nicht Bestandteil der Teilrestauration. Sämtliche Betriebsflüssigkeiten wurden gewechselt. Ins besondere mussten die beiden SU Vergaser gereinigt und Dichtungen ausgetauscht werden. Anschliessend wurden sie durch uns neu eingestellt und synchronisiert.

Fahrwerk

Die Bremszangen vorne und die Radbremszylinder hinten haben eine Revision erfahren. Jetzt liefern sie die die ursprünglichen Leistungswerte symmetrisch. Die Bremsscheiben vorne und die Bremstrommeln hinten sind überdreht worden. Damit ist die Bremsanlage wieder fit. Nach der Neulackierung konnten wir auf die originalen Felgen vier neue Reifen montieren.

Elektrik

Die Elektrik bzw. die Kabelbäme befanden sich in funktionsf&aauml;higem Zustand. Punktuell musste ein Kabel ersetzt und einzelne Steckverbindungen neu gekrimpt werden.

Carrosserie

Das Fahrzeug wurde bereits vorgänig einer Restauration der Carrosserie unterzogen, so dass diese nicht Bestandteil unseres Auftrags war. Jedoch musste die Motorhaube gerichtet und zusammen mit dem Heckdeckel und den Türen neu eingestellt werden.

Die Scheibenheber wurden durch uns gereinigt, gefettet und ebenfalls neu eingestellt.

Malerei

Das Fahrzeug wurde angeschliffen, vorbereitet und im originalen Farbton einer kompletten Neumalerei unterzogen. Jetzt glänzt es wieder wie am ersten Tag.

Innenraum

Sowohl das Armaturenbrett als auch die Türverkleidungen und die Sitze wurden neu bezogen. So laden sie den Betrachter gleich zum Einsteigen und Losfahren ein.

Das Fahrzeug konnte durch uns am 14. August 2020 auf dem Strassenverkehrsamt Bern veteranengeprüft werden.